Hauptbahnhof Mannheim zukunftsfähig ausbauen!

Datum: 
15.12.2016

Die im Umweltforum zusammengeschlossenen Umwelt-, Naturschutz- und Verkehrsverbände begrüßen die Teilinbetriebnahme des Bahnsteiges F im Hauptbahnhof Mannheim. Dies kann aber nur ein erster Schritt für einen zukunftsfähigen weiteren Ausbau des Hauptbahnhofes sein.

Dieser Ausbau erfordert unter anderem die Verschwenkung der Fernverkehrsgleise, den mehrgleisigen Ausbau zwischen Hauptbahnhof und Friedrichsfeld sowie den kreuzungsfreien Anschluss der Main-Neckar-Bahn an den Rangierbahnhof. Diese seit langem bekannten Maßnahmen müssen Teil der im Zuge der Neubaustreckenplanung Rhein/Main-Rhein/Neckar zu erstellenden Netzknotenstudie Mannheim sein und sind eine Voraussetzung dafür, dass die 2. Stufe des S-Bahn-Ausbaus ihre volle Wirkung überhaupt erzielen kann.

Die Dringlichkeit dieses Ausbaus ergibt sich nicht zuletzt aus der Notwendigkeit, mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern, um den derzeit steigenden Anteil des Verkehrs am CO2-Ausstoß zu verringern.

Wenn auch in Zukunft alle ICE-Verkehre über den Hauptbahnhof Mannheim geführt werden sollen, muss die Leistungsfähigkeit des ICE-Knotens für die Bahn und dessen Attraktivität für Reisende gesteigert werden. Daher sind die Stadt Mannheim und die Metropolregion aufgefordert, sich engagiert und mit Nachdruck für die baldige Realisierung der skizzierten Maßnahmen einzusetzen.

Nach wie ist die Querung für Bahnreisende, Fußgänger und Radfahrer zwischen Lindenhof und Innenstadt mangelhaft. Der zu erwartende Zuwachs an Bahnreisenden erfordert eine neue, großzügig dimensionierte Verbindung zwischen den aufstrebenden Stadtquartieren am Hauptbahnhof und auf dem Lindenhof.

Der Deutschen Bahn und dem Land Baden-Württemberg sollte der Ausbau des Knotens Mannheim einen Bruchteil des für Stuttgart 21 aufzuwendenden Betrages wert sein.