Lebendiges Neckarvorland

Neckarvorland, Foto: Gabi Baier  Im Februar 2006 veröffentlichte das Umweltforum die Studie "Lebendiges Neckarvorland". Das Planungsbüro "Natur im Garten", Dipl.-Biologin Gabriele Baier, erstellte für das Umweltforum eine Konzeption zur landschaftsökologischen Aufwertung des Bereiches zwischen Jungbuschbrücke und Friedrich-Ebert-Brücke in Mannheim. Heute ist der Bereich geprägt durch eine ausgeräumte, kahle Wiese. Dieser Bereich muss für Natur und Anwohner aufgewertet werden!

Dazu schlägt das Umweltforum verschiedene Bausteine vor:

  • Umwandlung von Wiesenflächen in Hochstaudenfluren,
  • Anlage von Spiel- und Liegewiesen,
  • Anpflanzung von Gehölzen,
  • Einrichtung einer Flachwasserzone,
  • Verbesserung der Zugänge und Wegeverbindungen.

In den Jahren 2007 und 2008 wurden einige Vorschläge des Umweltforums von der Stadt Mannheim aufgegriffen und umgesetzt. Gemeinsam mit Schulklassen und BIOTOPIA wurden Weiden entlang des Ufers gesteckt, also gepflanzt. Zudem hat die Stadt Mannheim mit der Schaffung der Hochstaudenfluren begonnen. Weitere Aktionen folgen.